Bleiben Sie informiert! Newsletter abonnieren & 5% Rabatt erhalten
Made in Germany
Hygienisch ausgerüstet mit Silberionen
Langlebig & robust
Schadstoffgeprüft nach Öko-Tex

Das nu:ju Gesichtsreinigungstuch und die Nachhaltigkeit

Das nu:ju Gesichtsreinigungstuch und die Nachhaltigkeit

Es gibt 5 gute Gründe warum Sie nicht nur Ihrer Haut etwas Gutes tun, sondern auch aktiv zum Gewässer- und Umweltschutz beitragen, wenn Sie ausschließlich das nu:ju® Abschminktuch verwenden.

Kann ein Mikrofasertuch nachhaltig sein?

Am 28. Juli 2010 erklärte die Vollversammlung der Vereinten Nationen in einer Resolution das Recht auf Zugang zu sauberem Wasser zum Menschenrecht. Auch wenn Resolutionen der Vollversammlung rechtlich nicht verbindlich sind, ist vorgesehen, dass Staaten und internationale Unternehmen finanziell den Auf- und Ausbau von Wasserinfrastruktursystemen vorantreiben sollen.

Der durchschnittliche Wasserverbrauch in Deutschland betrug 2012 pro Einwohner und Tag 121 Liter, dabei entfielen 40 Liter auf die Toilettennutzung, 37 Liter auf Baden und Duschen, 17 auf Wäsche waschen, je 7 Liter auf Körperpflege und Geschirrspülen, 6 Liter auf Putzen, 5 Liter werden im Garten verwendet und 3 Liter für Trinken und Kochen. Unser Wasserverbrauch endet jedoch nicht bei dem, was aus der Leitung kommt: So genanntes virtuelles Wasser spielt eine entscheidende Rolle in unserem täglichen Leben.[1]

In jedem Lebensmittel und jedem Konsumgut versteckt sich das sog. virtuelle Wasser, das bei der Produktion und dem internationalen Transfer verwendet wird. Im Durchschnitt verbraucht ein Westeuropäer rund 4.000 Liter virtuelles Wasser am Tag und 125 Liter reales Wasser. Bei den Lebensmitteln sind Kakao, Kaffee und Fleisch die größten Wasserfresser. Auch Konsumgüter sind “durstig”: Ein Baumwoll-T-Shirt braucht 4.100 Liter, ein Paar Lederschuhe 8.000 Liter, eine Jeans 11.000 Liter, ein PC 20.000 Liter und ein Auto rund 400.000 Liter.[2]

Aber wie passt Gewässerschutz und Nachhaltigkeit zum nu:ju Abschminktuch? Lassen Sie sich von den folgenden 5 Punkten überzeugen, dass ein Material aus synthetischen Fasern durchaus zum Umweltschutz beitragen kann[3]:

  1. Im Herstellungsprozess des Materials Evolon® gelangen keinerlei Lösungsmittel und keinerlei Bindemittel zum Einsatz. Evolon® wird in Europa unter Einhaltung der europäischen Vorschriften zu chemischen Produkten hergestellt. Die Weiterverarbeitung zum nu:ju Abschminktuch erfolgt in Deutschland ebenfalls unter Einhaltung der o.g. Vorschriften mit einem minimalen Energieaufwand. Die Tücher werden per Hand einzeln gefaltet und verpackt.
  2. Das zur Aufsplittung und Verfestigung der Evolon®-Filamente verwendete Wasser wird aufbereitet und in einem geschlossenen Kreislauf erneut verwendet. Aufgrund dieses Prozesses wurde Evolon® ein Sonderpreis zuerkannt: die Eco-Trophée du Parc Naturel Régional des Ballons des Vosges.
  3. Um 1 kg Evolon herzustellen wird um ein Vielfaches weniger Wasser benötigt als im Vergleich zur Baumwolle (im weltweiten Durchschnitt werden für die Produktion von 1 kg Baumwolle rund 11.000 Liter verbraucht[4]).
  4. Evolon® enthält kein PVC. Das Evolon®-Grundmaterial besteht aus Polyester, Polyamid und Wasser. Diese Bestandteile sind stabil und unter normalen Einsatzbedingungen frei von Risiken für Gesundheit oder Umwelt. Das Evolon®-Grundmaterial* ist nach dem Öko-Tex Standard 100 Klasse 1 zertifiziert. Damit ist gewährleistet, dass das Material keine unerwünschten Substanzen enthält und selbst für Babys Haut geeignet ist. Evolon® ist 2 bis 30 Mal leichter als herkömmliche Materialien, die in verschiedenen Anwendungsbereichen durch Evolon® ersetzt werden. Bei gleicher oder sogar höherer Leistung wird bei Evolon® der Rohstoffeinsatz auf spektakuläre Weise minimiert.
  5. Evolon® ist lange haltbar und kann vielfach gewaschen werden. Dadurch wird die Menge umweltbeeinflussender Abfälle reduziert.

Auch im täglichen Gebrauch des nu:ju® Abschminktuchs können Sie Wasser sparen und zum Umweltschutz beitragen:

Zur vollständigen Reinigung des Gesichts benötigen Sie nur eine geringe Menge Wasser: 100 – 200 ml reichen in der Regel aus.

Verwenden Sie ausschließlich das nu:ju® Abschminktuch. Somit verhindern Sie, dass die in Waschlotionen und –gelen enthaltenen Tenside und Mikroplastik ins Abwasser gelangen.

Geben Sie das Abschminktuch erst bei starker Verschmutzung und/oder nach einer Anwendungsdauer von 7 Tagen in die Maschinenwäsche. Die Silberionisierung verhindert, dass schädliche Keime und Bakterien sich festsetzen können.

Das nu:ju® Abschminktuch ist extrem langlebig. Sie benötigen kein spezielles Mikrofaser-Waschmittel um die guten Reinigungseigenschaften des Tuchs zu erhalten.
 

Das nu:ju® Abschminktuch aus Evolon® – Ein ausdauerndes Material, das die Erzeugung von Abfällen und deren Einfluss auf die Umwelt mindert.

 

[1] Quelle: Der pro-Kopf-Wasserverbrauch in Deutschland: Eine Übersicht von Leena (http://nachhaltig-sein.info/privatpersonen-nachhaltigkeit/der-pro-kopf-wasserverbrauch-in-deutschland-eine-ubersicht)

[2] Quelle: Virtuelles Wasser: Ein Swimmingpool für ein Kilo Kaffee von Leena (http://nachhaltig-sein.info/privatpersonen-nachhaltigkeit/virtuelles-wasser-die-wahren-wasserfresser-ein-swimmingpool-fur-ein-kilo-kaffee)

[3] Quelle: Freudenberg Innovating Together (http://www.evolon.de/umwelt,10435,de)

[4] Quelle: Vereinigung Deutscher Gewässerschutz e.V. (http://virtuelles-wasser.de/baumwolle.html)

Bildnachweis: #82736118 © hankimage9 (www.fotolia.de)


 

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab €30 Bestellwert

Sichere Zahlarten

PayPal, Sofort-Überweisung, Kauf auf Rechnung

Sicher einkaufen

SSL-Server mit Sicherheitszertifikat

Haben Sie Fragen?

Dann rufen Sie uns an: 05231/965211